Praxisklasse

Sehr viele Schülerinnen und Schüler, die die Praxisklasse besucht haben, haben danach eine Ausbildung in ihrem Praktikumsbetrieb begonnen. Sie konnten die Meister von ihren handwerklichen Fähigkeiten überzeugen, auch wenn die Noten im Unterricht nicht die besten waren.

Die Praxisklasse bietet eine große Chance, auch wenn eine Schülerin/ein Schüler dafür die „alte“ Klasse verlassen oder sogar die Schule wechseln muss. Der Unterricht in einer kleinen Klasse (13 – 15 Schülerinnen und Schüler), die Aussicht auf einen Abschluss und die verstärkte Berufsorientierung sind nur drei Gründe, die für eine Anmeldung sprechen.

Die Eltern melden ihr Kind normalerweise nach einem Beratungsgespräch mit der Klassenleitung an.

Zielgruppe

Die Praxisklasse ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die

  • mindestens 14 Jahre alt und aktuell im 8. Schulbesuchsjahr sind.
  • gerne praktisch arbeiten, aber Schwierigkeiten beim Lernen haben.
  • den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule erreichen wollen, dies aber in der Regelklasse voraussichtlich nicht schaffen werden.
  • durch die vielen Praktika ihre Chance auf einen Ausbildungsplatz verbessern wollen.

Unterricht und Praktikum

In der Praxisklasse gibt es weniger Fächer als in der Regelklasse. Die Unterrichtsinhalte sind an das Leistungsniveau der Schülerinnen und Schüler angepasst, wobei der Alltagsbezug in Mathematik und Deutsch einen hohen Stellenwert einnimmt.

Zusätzlich zum "normalen" Unterricht haben die Schülerinnen und Schüler bis zu acht Praktika im Schuljahr. Den jeweiligen Praktikumsplatz suchen sie sich dabei selbstständig.

Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler und ihre Lehrkräfte von einer Sozialpädagogin und der Agentur für Arbeit. Am Schuljahresende können die Schülerinnen und Schüler den erfolgreichen Abschluss der Mittelschule durch eine theoriereduzierte Prüfung erreichen.

Die Praxisklasse ist nur dann erfolgreich und wird von den Betrieben akzeptiert, wenn sich die Schülerinnen und Schüler anständig und vorbildlich verhalten. Mit der richtigen Arbeitseinstellung und Fleiß erhöhen sich die Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Anmeldung

Eltern, die ihr Kind in der Praxisklasse anmelden möchten, sprechen zunächst mit der Klassenleitung ihres Kindes. Die Anmeldeunterlagen können im Sekretariat abgeholt werden oder hier (Anmeldeformular für die Praxisklasse) abgerufen werden. Bis Ende März muss die vollständig ausgefüllte Anmeldung im Sekretariat der eigenen Schule abgegeben werden. 

Förderung durch den Europäischen Sozialfonds


Die Praxisklasse ist eine ESF-geförderte Klasse. Genauere Informationen finden Sie unter:

www.esf.bayern.de

www.km.bayern.de/esf

© Franz-Liszt-Mittelschule - Waldkraiburg | Impressum | Datenschutz